05201 858-0 05201 858-0    info@two.de info@two.de    TWO bei Facebook

Fahren mit Erdgas

Ihr Ansprechpartner

Andrea Knoke, Leiterin Handel & Vertrieb
Telefon: 05201 858-234
E-Mail: vertrieb@two.de


Die Technische Werke Osning GmbH betreibt seit 2004 die erste Haller Erdgas-Tankstelle auf dem Aral-Gelände an der Bielefelder Straße. Direkt an der B 68, am Ortsausgang Richtung Bielefeld, können Sie rund um die Uhr an zwei Säulen den Kraftstoff Erdgas tanken. Wenn Sie überlegen, mit einem Umstieg auf Erdgas ihre laufenden Spritkosten um etwa die Hälfte zu senken, bietet Ihnen die TWO eine Vielzahl von Hilfen an:



Das TWO Klimaschutz-Programm 2018

Die gegenwärtig zur Strom- und Wärmegewinnung überwiegend eingesetzten fossilen Energie­träger wie Öl und Kohle tragen durch Verbrennung in erheblichem Maße zum Treibhauseffekt bei. Der Schutz des Klimas und der Ressourcen erfordert schnelles und wirksames Handeln beim Einsatz regenerativer Energien sowie bei der Nutzung alternativer Brenn- und Kraftstoffe. Die Technische Werke Osning GmbH ist sich ihrer Verantwortung für den Klima- und Ressourcen-Schutz bewusst. Und ihr ist die langfristige Versorgungsicherheit des attraktiven Wohn- und Wirt­schaftsstandorts Halle Westfalen ein wichtiges Anliegen. Deshalb fördert die TWO im Rahmen des 2013 verabschiedeten Energiekonzepts „Energiekultur 3.0“:


logo_strom_haller_fahren_gut

„Haller fahren gut mit Strom“

Die Anschaffung eines Elektro-Autos (auch Plug-in-Hybrid) mit einem Einmal-Zuschuss in Höhe von 400 Euro sowie den Kauf einer privaten Ladestation mit 100 Euro.



logo_strom_haller_radeln_gut

„Haller radeln gut mit Strom“

Den Kauf eines Elektro-Zweirads mit einem Einmal-Zuschuss von je 50 Euro für ein E-Bike, für ein Pedelec, einen E-Roller oder ein E-Motorrad.


logo_erdgas_haller_heizen_gut

„Haller heizen gut mit Erdgas“

Die Heizungssanierung mit dem Umstieg auf den umweltschonenden Brennstoff Gas mit einem Einmal-Zuschuss von 400 Euro.



logo_strom_haller_haushalten_gut

„Haller haushalten gut mit Strom“

Den Kauf eines hocheffizienten Haushaltsgroßgeräts der Eurolabel-Klassen A++ und A+++ mit einem Einmal-Zuschuss von 40 Euro (20 Euro für einen Staubsauger der Energieeffizienzklasse A).


logo_erdgas_haller_fahren_gut

„Haller fahren gut mit Erdgas“

Die Anschaffung eines Erdgas-Fahrzeugs mit einem Tankgutschein im Wert von 400 Euro.



logo_erdgas_haller_fahren_gut

„Haller optimieren ihre Heizung“

Die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs an einer Erdgas-Heizungsanlage mit einen Einmal-Zuschuss von 100 Euro.

Diese Förderprogramme wollen Anreize schaffen, um mit fortschrittlicher Heizungstechnik, umweltfreundlichen Antrieben und effizienten Haushaltsgroßgeräten den Ausstoß an Kohlendioxid in der Stadt Halle Westfalen nachhaltig zu reduzieren und die Energiewende aktiv zu gestalten. Nachfolgend finden Sie:

Zuschussantrag für das TWO Klimaschutzprogramm 2018




Spar-Rechner

Ihr persönliches Sparpotenzial können Sie mit unserem Spar-Rechner ermitteln.


Online-Rechner „Haller fahren gut mit Erdgas“

Mit diesem Online-Rechner ermitteln Sie die Ersparnis bei einem Umstieg auf ein Erdgasfahrzeug.

Ich… (bitte anklicken):

 

 

 

wohne in Halle Westfalen

 

 

habe ein Unternehmen in Halle Westfalen

 

 

 


Bitte geben Sie die durchschnittliche jährliche Fahrleistung sowie die Verbauchsdaten Ihres bisherigen Fahrzeugs und die des von Ihnen ausgewählten Erdgas-Fahrzeugs ein.
Die angegebenen Kraftstoffpreise und Verbräuche sind nur eine Hilfe. Sie können einfach überschrieben werden. Wichtig: Bitte geben Sie Preise und Verbräuche mit einem Punkt statt einem Komma ein.

Kraftstoffart:

 Benzin
 Diesel

 

 Erdgas

 

Aktueller Kraftstoffpreis:

  pro Liter

pro kg

Ø-Verbrauch auf 100 km:

Liter

kg


Ø-Fahrleistung pro Jahr:


 km

 


Ihr Kostenvergleich (nur Kraftstoff)

 

Bisheriges Fahrzeug

 

Erdgas-Fahrzeug

 

Kosten je km:

Euro

Euro

Kosten pro Jahr:

Euro

Euro

Ihre Ersparnis pro Jahr (nur Kraftstoff)

Ersparnis pro 100 km:

Euro

 

 

Ersparnis pro Jahr:

Euro

 

 





Linkliste zum Thema Erdgasfahrzeuge

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Fahren mit Erdgas. So zum Beispiel Erläuterungen der technischen Besonderheiten, Infos zum Tankstellennetz, zur Sicherheit von Erdgasfahrzeugen und vieles Wissenswerte mehr:

Pkw-Neufahrzeuge:
Mobile.de: www.mobile.de
(Hinweis für Sie: bei Kraftstoffart „Erdgas (CNG)“ eingeben.)
eBay: www.ebay.de
(Hinweis für Sie: „Erdgas“ in Suche eingeben!)
AutoScout24: www.autoscout24.de
(Hinweis für Sie: bei Detailsuche „LNG“ als Kraftstoffart eingeben.)

Weitere Fahrzeuge finden Sie bei den Autohändlern in und um Halle Westfalen. In unserer kostenlosen Infomappe „Haller fahren gut mit Erdgas“ finden Sie eine Liste mit den Kontaktdaten aller Anbieter.


Mehr Informationen anfordern

Ja, ich möchte mehr Informationen über das Autofahren mit Erdgas (bitte ankreuzen bzw. ausfüllen):

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Ich möchte auf der Stelle mehr wissen. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit mir.

Vorname: *

Nachname: *

Firma:

Branche:

E-Mail:

Straße und Haus-Nr.:

PLZ und Ort:

Telefon* (bei Rückfragen):

Für Ihre und unserer Sicherheit geben Sie bitte folgenden Code ins Textfeld ein:
captcha




Fragen zu Erdgasautos

Welche Fahrzeugmodelle gibt es derzeit mit Erdgasantrieb?
Mittlerweile bieten fast alle führenden Automobilhersteller auf dem deutschen Markt entweder monovalente oder bivalente Erdgasfahrzeuge an. Werkseitige Modelle stehen unter anderem von den Automobilfirmen Citroën, Fiat, Ford, Iveco, Mercedes, Opel und Volkswagen zur Verfügung.
Wie viele Erdgasfahrzeuge gibt es weltweit?
Weltweit sind zirka 8,5 Millionen Erdgasfahrzeuge unterwegs, davon allein in Argentinien über 1,7 Millionen. Es folgen die Länder Pakistan, Brasilien, Indien, Iran und Italien.
Worin unterscheidet sich der Betankungsvorgang gegenüber einem Diesel- oder Benzinfahrzeug?
Der Tankvorgang dauert ungefähr genauso lange wie bei Benzin oder Diesel und ist diesem sehr ähnlich. Anstelle einer herkömmlichen Zapfpistole ist die Erdgaszapfsäule mit einer hermetisch dichten Füllkupplung ausgestattet.
Was ist bei der Pflege und Wartung eines Erdgasautos zu berücksichtigen?
Die Motorpflege eines Erdgasfahrzeuges unterscheidet sich nicht von der eines benzinbetriebenen Fahrzeugs. Gegenwärtig besteht für die Erdgasanlagen in Fahrzeugen, die nach der Druckbehälterverordnung zugelassen sind, eine Prüffrist von fünf bzw. 10 Jahren. Generell werden die Stahltanks alle fünf Jahre vom TÜV überprüft das Zeitintervall bei Stahltanks, die korrosionsgeschützt im Fahrzeug untergebracht sind, liegt bei zehn Jahren. Tanks aus Verbundwerkstoffen müssen je nach Fahrzeugtyp alle drei bis fünf Jahre geprüft werden. Bei dieser zusätzlichen Prüfung fallen Kosten von bis zu 600 Euro an, da die Gasbehälter ausgebaut werden. Anlagen, die hingegen nach der EU-Verordnung ECE R-110 zugelassen sind, müssen je nach Bauart der Tanks nur alle 36 Monate einer Sichtprüfung unterzogen werden. Die Prüfungen werden in anerkannten Werkstätten durch einen Sachkundigen oder bei einer Überwachungsorganisation wie dem TÜV vorgenommen.
Wie ist die Reichweite eines mono- bzw. eines bivalenten Fahrzeugs?
Die Reichweite, die ein mit Erdgas betriebenes Fahrzeug erzielen kann, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Erdgasfahrzeuge haben im Erdgasbetrieb je nach Tankvolumen bis zu 450 Kilometer Reichweite, zu der noch die Reichweite über den Benzintank hinzukommt. Technische Optimierungen von Motor, Fahrzeug und Tankauslegung werden die Reichweite von Erdgasautos weiter in die Nähe konventioneller Benzinautos rücken.
Was bedeutet „monovalent“ und „bivalent“ beim Erdgasauto?
Benzin- oder Dieselfahrzeuge sind monovalente Fahrzeuge, das heißt sie werden nur mit einem Kraftstoff betrieben. Monovalente Erdgasfahrzeuge sind auf Erdgas optimiert. Sie können aber über einen kleinen Benzin-Nottank verfügen. Bei diesen Fahrzeugen erfolgt die Umschaltung auf den Benzintank nur manuell. Bivalente Erdgasfahrzeuge können wahlweise mit Erdgas oder Benzin betankt werden. Üblicherweise führt die Fahrzeugautomatik dem Motor das preiswerte und umweltschonende Erdgas zu. Diesel scheidet als Zweitkraftstoff neben Erdgas in PKW-Motoren aus, da es ohne elektrischen Funken gezündet wird.
Warum wird Erdgas nach dem Gewicht verkauft?
Die Kosten von Erdgas bemessen sich nach seinem Energiegehalt, der in der Regel in Kilowattstunden (kWh) angegeben wird. An Tankstellen darf komprimiertes Erdgas jedoch nach dem Eichgesetz nicht nach Volumen (1 Kubikmeter = 1.000 Liter) oder Kilowattstunden, sondern nur nach seiner Masse in Kilogramm verkauft werden.
Wie errechnet sich der tatsächliche Preisvorteil von Erdgas zu Benzin und Diesel?
Um den realen Preisvorteil von Erdgas zu erhalten, muss man den jeweiligen Energiegehalt im Vergleich zu Benzin und Diesel berücksichtigen. An der Preistafel lässt sich das nicht direkt ablesen. Während herkömmliche Kraftstoffe in Cent je Liter ausgezeichnet sind, wird Erdgas in Cent je Kilogramm gekennzeichnet. In einem Kilogramm Erdgas steckt allerdings die 1,5-fache Energie zum Autofahren wie in einem Liter Benzin und die 1,3-fache wie in einem Liter Diesel. Um den realen Preisvorteil von Erdgas zu ermitteln, muss man dazu den Vergleichswert in Cent pro Liter errechnen. Ein Beispiel: 99,9 Cent/kg Erdgas : 1,5 = 66,6 Cent/Liter Erdgas im Vergleich zu Superbenzin.
Kann ich ein Erdgasfahrzeug an der heimischen Heizgasleitung betanken?
Private Erdgasanschlüsse haben einen Druck von nur wenigen Millibar. Das Erdgas muss zur Betankung eines Fahrzeugs jedoch auf 200 Bar Druck komprimiert werden. Dies ist nur mit einer aufwändigen Verdichteranlage möglich.
Gibt es einen Leistungsverlust bei Erdgasautos?
Die ab Werk gelieferten Erdgasfahrzeuge haben in der Regel gegenüber einem vergleichbaren Benzinfahrzeug ein nur geringfügig abweichendes Leistungsverhalten. Dies zeigt sich insbesondere in der Beschleunigung und in der Spitzengeschwindigkeit, ist aber beim normalen Betrieb des Fahrzeugs unerheblich, sofern der Motor überwiegend im Teillastbereich gefahren wird. Bei den auf Erdgas optimierten monovalenten Erdgasfahrzeugen von Opel fällt die Leistung in der Regel im Notbetrieb mit Benzin leicht ab gegenüber dem Erdgasantrieb. Mittlerweile gibt es im Motorsport eine ganze Serie mit erdgasbetriebenen Fahrzeugen – den Scirocco R-Cup von VW.
Gibt es ein erhöhtes Risiko bei Erdgasfahrzeugen?
Von Erdgasautos geht keine erhöhte Gefahr aus. Als stabilste Komponente des gesamten Fahrzeuges gilt der Kraftstofftank, der für einen Betriebsdruck von 200 bar ausgerichtet ist. Die Sicherheitsprüfung des TÜV schreibt für die Fahrzeugtanks sogar einen Berstdruck von 600 bar vor, dem die Behälter standhalten müssen. Sicherheitsventile sorgen zudem im extremen Schadensfall für ein gezieltes Abblasen oder bei Hitzeeinwirkung - z.B. durch den Brand eines benzinbetriebenen Fahrzeuges - für ein kontrolliertes Abbrennen des Erdgases und verhindern damit die Gefahr von Explosionen.
Haben Erdgasautos Auswirkungen auf Versicherungstarife und Kfz-Steuer?
Einige Versicherungen bieten spezielle Öko-Kraftfahrzeug-Tarife an. Damit sind bei Versicherungsprämien Einsparungen um bis zu 15 Prozent möglich. Daneben bedeutet die vergleichsweise günstige schadstoffmäßige Einstufung eines Erdgas-PKW Einsparpotenziale bei der Kfz-Steuer von mehr als 50 Prozent im Vergleich zu Dieselfahrzeugen. Damit verbinden sich für Vielfahrer die Vorteile des niedrigen Kraftstoffpreises mit beträchtlichen Vorteilen bei der Kfz-Versicherung sowie der Kfz-Steuer.
Was kosten Erdgasfahrzeuge?
Die Mehrkosten gegenüber einem Benzinfahrzeug betragen derzeit bei werkseitig ausgelieferten PKW 1.500 bis 3.500 Euro, bei leichten Nutzfahrzeugen (z.B. Transportern) 3.500 bis 5.500 Euro und bei LKW und Omnibussen 20.000 bis 40.000 Euro. Die Preisspanne ergibt sich aus den unterschiedlichen auf dem Markt befindlichen Fahrzeugtypen der jeweiligen Hersteller.
Worin unterscheidet sich Erdgas von Flüssiggas oder Autogas?
Flüssiggas bzw. Autogas (LPG: Liquified Petroleum Gas) ist ein Gemisch aus Propan und Butan, das als Nebenprodukt (Fackelgas) bei der Erdöl- und Erdgas-Gewinnung sowie bei der Erdölraffinierung anfällt. Flüssiggas hat ein höheres Molekulargewicht als Erdgas und ist deshalb fast doppelt so schwer wie Luft. Erdgas ist dagegen aufgrund seines hohen Wasserstoffanteils leichter als Luft und verflüchtigt sich im Fall eines Austritts in der Atmosphäre. Als Kraftstoff sind Erdgas und Flüssiggas nicht untereinander austauschbar ­– unterschiedliche Tankstutzen verhindern eine Verwechslungsgefahr.
Welche ökologischen Vorteile haben Erdgasfahrzeuge?
Im Vergleich zu einem Benziner verursacht Erdgas bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid und trägt bis zu 80 Prozent weniger zur Smogbildung bei. Die "weichere" Verbrennung des Erdgases vermindert zudem das Motorgeräusch deutlich.
Wie viele Erdgastankstellen gibt es in Deutschland?
Gegenwärtig stehen nahezu 800 Erdgastankstellen zur Verfügung - 85% davon bereits als öffentliche Marken-Tankstellen. Gemeinsam mit führenden Mineralölkonzernen wie Aral, Shell, Esso, Exxon Mobil, Total und freien Tankstellen koordiniert die erdgas mobil GmbH den Ausbau des deutschen Tankstellennetzes. In Städten soll etwa alle fünf Kilometer eine Erdgastankstelle erreichbar sein, in Mischgebieten alle zehn bis 15 Kilometer und auf dem Land alle 20 bis 25 Kilometer. Insbesondere forcieren die Gasversorgungsunternehmen den Ausbau der Tankstelleninfrastruktur an Autobahnen bzw. Fernverkehrsstraßen.
Was kostet Erdgas an der Tankstelle?
Erdgas ist an der Tankstelle rund 30 oder mehr Cent billiger als Benzin. Bei einem Durchschnittsverbrauch von sieben Litern Super und einer Fahrleistung von 20.000 Kilometern spart ein Autofahrer mit einem Fahrzeug der Mittelklasse damit fast 1.000 EUR pro Jahr.

Die TWO versorgt Halle Westfalen seit mehr als 100 Jahren mit Strom und seit mehr als 30 Jahren mit Erdgas und Trinkwasser.